Ständiges Sodbrennen und wie das garantiert aufhört!

Wenn Sodbrennen zur Qual wird

Sodbrennen  das bedeutet ständiges Brennen hinter der Brust nach jeder kleinen oder großen Mahlzeit? Saures Aufstoßen, dessen Geschmack sehr unangenehm ist? Medikamente halten nicht lange bis gar nicht mehr und Sie haben das Gefühl, dass es sogar schlimmer wird?

figur feuerspucker

Dann sind Sie hier genau richtig! Hier können Sie alle wichtiges Infos zum Thema Sodbrennen nachlesen und sich ein Bild machen und wie Sie ihr Sodbrennen besiegen können. Hier bekommen Sie Ihr Mittel gegen Sodbrennen!

Sie ertragen Schmerzen. Schmerzen die sie verhindern können. Sie könnten nach einigen Tagen auf Medikamente verzichten und Ihr Sodbrennen auf natürliche Weise positiv beeinflussen. Dass Sie auf dieser Seite gelandet sind zeigt uns, dass Sie die ständigen Schmerzen hinter der Brust Leid haben und etwas ändern möchten. Und das ist gut!

Hier können Sie sich ungestört über ihre Problematik, die Ursachen und die Symptome durchlesen. Wenn Sie nicht der ganz große Fan vom ganz vielen lesen sind und eher an der Lösung interessiert sind, dann erlauben Sie mir Sie hierhin zu verweisen.

 


Was ist Sodbrennen und wie entsteht es?

Nach dem fettigem Essen ein brennender Schmerz hinter der Brust? – Sodbrennen. Knapp 70% der deutschen Bevölkerung bekommen regelmäßig Besuch von GERD (engl. Abkürzung für: gastroesophageal reflux disease) und leiden darunter. Somit ist es das weit verbreiteste Verdauungsproblem.

Es ist ein schmerzhaftes Brennen hinter dem Brustbein, der sich jedoch auch bis in den gesamten Brustraum ausbreiten kann. Schuld daran ist die aufsteigende Magensäure, die in die Speiseröhre und sogar in den Mundraum gelangen kann. Dort greift die aggressive Magensäure die Schleimhaut der empfindlichen Speiseröhre an. Geschieht das häufig wird die Speiseröhre beschädigt und weitere Schmerzen und Entzündungen können die Folge sein.

Interessante Fakten

  • Ärzte nennen Sodbrennen Reflux
  • Raucher und Alkoholkonsumenten sind anfälliger
  • Fettiges-, Saures-, Würziges- oder Scharfes Essen, begünstigt Sodbrennen
  • Stress und andere psychische Faktoren können Sodbrennen auslösen

Ursachen

Es gibt viele Ursachen, ob es eine falsche Ernährung ist, Alkohol, Nikotin, Stress, Trauer oder es einfach nur erblich ist. In den meisten Fällen wurde die Magensäuren-Produktion angeregt und es befindet sich nun zu viel in ihrem Magen. Wenn der Schließmuskel zwischen dem Magen und der Speiseröhre ebenfalls erschlafft, wie z.B. durch Nikotin, Alkohol und Beruhigungsmedikamente, dann hat es die Magensäure einfacher in die Speiseröhre zu gelangen. Beim Liegen wird dieser Prozess beschleunigt, deswegen leiden viele Menschen unter Sodbrennen in der Nacht. Aus diesem Grund empfiehlt man hier mit erhöhtem Oberkörper zu schlafen, z.B. Kissen unter Oberkörper beim Schlafen.

In der Speiseröhre angekommen greift der saure Magensaft die Speiseröhre an. Wäre der Magen nicht durch den Magenschleim geschützt, würde sich der Magen durch die Aggressivität der Magensäure selbst verdauen. Den Ankunft in der Speiseröhre macht sich durch das bekannte, schmerzhafte Brennen bemerkbar. Ebenfalls kann es zu saurem Aufstoßen kommen. Dieser macht sich durch einen unangenehmen Geschmack im Mund und durch starken Mundgeruch bemerkbar.


Entstehende Folgen

Mögliche leichte Folgen

  • Magenschmerzen/Magenbeschwerden
  • Mundgeruch
  • Schmerzen beim Schlucken
  • Heiserkeit
  • Husten und beschädigte Atemwege
  • Zahnschmelzschäden

Mögliche schwere Folgen

  • Entzündungen der Speiseröhre
  • Speiseröhrenkrebs

Vorbeugung und Hilfe gegen Sodbrennen

Genauso wie es Ursachen für Sodbrennen gibt, so gibt es auch etliche Mittel dagegen. Seien es Medikamente oder Hausmittel gegen Sodbrennen. Jedoch sind nicht alle Medikamente sehr hilfreich und können auch Nebenwirkungen mit sich ziehen. Gerade bei Kindern und Schwangeren sollte man darauf achten, welche Medikamente man nimmt ihnen gibt und dies auch vorsichtshalber mit dem Arzt abklären.

Wenn es ums Thema Sodbrennen geht wird jede Person um sie herum zum Arzt. Ob es die Großmutter ist, die alte Rezepte aus der Vergangenheit erzählt oder der Nachbar, der irgendwo einmal etwas gelesen hatte. Meistens sind das nur alte Sodbrennen Mythen die von Mund zu Mund gehen. Doch es stellt sich die Frage, was hilft gegen Sodbrennen?

Das wichtigste ist aber das jeder auf seinen Körper achtet und auf evtl. Sodbrennen Symptome aufmerksam wird.

Grob gesehen sind es 3 Lösungen

  • Ernährungs- und Lebensstil ändern um zu lindern und zu verhindern
  • Medikamente und Tabletten
  • Hausmittel

Lösung 1: Ernährungs- und Lebensstil ändern

Beim Thema Sodbrennen ist es äußerst wichtig den Ernährungsstil zu beobachten und gegebenenfalls zu optimieren. Man sollte Revue passieren lassen und ehrlich zu sich selber sein, ob man wirklich gesund oder eher Sodbrennen fördernd lebt.

  • Ernähren Sie sich oft von Schnellimbiss-Restaurants?
  • Ernähren Sie sich oft von Tiefkühlkost und Fertigprodukten?
  • Plagt Sie der Alltags- und Arbeitsstress?
  • Naschen Sie oft an Süßigkeiten und Snacks?
  • Sind Sie Raucher/in?
  • Nehmen Sie mehrmals in der Woche Alkohol zu sich?
  • Nehmen SIe Medikamente zu sich, die vermutlich Sodbrennen-fördernd sein können?

Wenn Sie einige Fragen mit einem „Ja“, einem „Hmh“ oder einem leichten Kopfnicken beantwortet wurden, dann sollten Sie etwas ändern. Denn es sind nicht nur die schmerzhaften Momente, die mit einer Tablette beseitigt werden, es kann Folgeerkrankungen mit sich bringen, die bis zu Speiseröhrenkrebs führen können.

Aus diesem Grund haben wir , mit einen „Mittel gegen Sodbrennen Plan als Ebook erstellt, der ihnen dabei helfen wird ihren Ernährungsstil zu erkennen, zu optimieren und um das schmerzhafte Sodbrennen der Vergangenheit angehören zu lassen. Dieser Plan beinhaltet alle guten Hausmittel, sowie Tipps und Tricks um das ständige Brennen zu lindern.

Warum sich also mit Sodbrennen rumschlagen, und ungesunde schmerzhafte Stunden, Nächte und Jahre erleben, wenn es auch anders geht? Warten Sie nicht zulange auf Veränderungen, sondern tun Sie etwas dafür!

In diesem E-Book finden Sie

  • Methoden, Tipps, Tricks und Mittel gegen Sodbrennen
  • Bewegungen die Ihnen helfen gegen Sodbrennen vorzubeugen
  • Kombinationen von Medikamenten und Mitteln, da es nicht sofort ohne geht
  • Sodbrennen Checkliste: Die Methoden sind kinderleicht und schnell anzueignen
  • Ausführliche Definitionen von Sodbrennen, so wie der Ursachen und Symptome
  • 3 Kochgerichte für jede Hauptmahlzeit, welche Ihnen helfen Ihr Sodbrennen zu lindern
  • Die besten und beliebtesten Hausmittel gegen Sodbrennen
  • Typische Mythen über Sodbrennen

Sodbrennen die Lösung


Lösung 2: Medikamente gegen Sodbrennen

Da knapp jeder dritte Deutsche an Sodbrennen leidet und es somit zur häufigsten Beschwerde Deutschlands ernannt wurde, gibt es genauso viele Medikamente dagegen. Da sich jeder menschliche Körper unterscheidet, erklärt dass nicht jedes Medikament bei jeder Person wirkt. Dennoch haben wir ihnen hier ein paar Medikamente gegen Sodbrennen aufgezählt, die in Tests sehr gut abschneiden und positive Kundenrezensionen vorweisen können.


Lösung 3: Hausmittel gegen Sodbrennen

Für die Menschen die versuchen das Sodbrennen natürlich zu heilen anstatt auf Medikamente zuzugreifen, haben wir Alternativen und Sodbrennen Hausmittel zusammen gestellt. Leider gibt es ebenfalls viele Mythen rund um das Thema, die eher fördernd sind anstatt es zu lindern.

Wenn sich die Magensäure in die Speiseröhre schleicht, dann macht sich dieses Sodbrennen bemerkbar. Wie der Name schon verrät brennt es ganz stark im Brust- bis Magenbereich.