Magensäure und Sodbrennen

Magensäureüberschuss

Täglich werden ca. 1,5 bis 2,5 Liter Magensaft gebildet. Etwa einen Liter davon ist der Anteil der enthaltenen Magensäure. Doch es gibt viele Gründe warum die Magensäure überproduziert wird.

Das am meisten verbreitete Symptom, das mit zu viel Magensäure in Verbindung gebracht wird, ist Sodbrennen. Ursachen dafür gibt es zahlreich viele: Von Ernährung über Nikotin, Alkohol und Drogen bis Medikamente ist vieles dabei.


Magensäuremangel

Nicht nur zu viel Magensäure kann zu Sodbrennen führen. Nein sogar zu wenig Magensäure. Aber wie geht das?

Symptome für zu wenig Magensäure

  • Sodbrennen und saurem Aufstoßen?
  • regelmäßigen Blähungen?
  • schnellem Völlegefühl nach dem Essen?
  • Verstopfung oder Durchfall?
  • vermehrtem Haarverlust?
  • Eisenmangel?
  • weiße Flecken auf den Fingernägeln?

Wenn Sie ein paar Punkte mit Ja beantworten können, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie zu wenig Magensäure im Magen haben.

Weitere Beschwerden, die in Verbindung mit Magensäuremangel stehen

  • Haarausfall
  • splitternde Nägel
  • Depressionen
  • Hautkrankheiten (z.B Akne)
  • Magenkrebs
  • Anämie – Blutmangel
  • Osteoporose – Alterserkrankung der Knochen
  • Arthritis – entzündliche Gelenk­erkrankung

Ursachen – Wie kommt dieser Mangel zustande?

Ein Mangel von Magensäure kann aufgrund von magensäurehemmenden Medikamenten kommen. Aber auch Veganer leiden oft daran, da das wichtige Vitamin B12 im Körper fehlt, den der Körper selbst nicht produzieren kann und in fast keinen pflanzlichen Mitteln zu finden ist außer in Algen und Sauerkraut. Denn vor allem die Essgewohnheit fördert den Magensäurenmangel.

Vorbeugungen – was hilft gegen zu wenig Magensäure ?

Wenn Sie sich vegan ernähren, dann müsste das Einnehmen von Vitamin B12 Kapseln zunächst ausreichen.

Wenn Sie Medikamente einnehmen die Magensäure hemmend sind oder Sie es vermuten, dann überprüfen Sie dies bitte auf dem Beipackzettel und sprechen mit ihrem Arzt einen Wechsel.


Folgeerkrankungen

Wenn der Anteil der Magensäure zu groß ist und auch der Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre nicht so funktioniert wie er sollte, dann sind Sie nicht weit davon entfernt Sodbrennen zu verspüren. Denn das Sodbrennen durchfließt den Schließmuskel nach oben in die Speiseröhre und verursacht dieses unangenehme Brennen hinter deinem Brustbein. Geschieht dies auf Dauer können Folgeerkrankungen entstehen und Magenbeschwerden hervorrufen.